Zuckerpuppe


Zu Zu Zucker Zuckerpuppe
Verziagst dein G´sicht zu dieser süßen Schnute
Zu Zu Zucker Zuckerpuppe
Komm bleib steh´n, wart a Minute

Du kleines herzig´s Maderl
Du mit Deine süßen Waderl
Du bringst mein Herz zum Überkochen
Was soll ich tun, I kann nix machen
Ich muss deinen Erdbeermund küssen
Du verströmst den Sex bis zu den Füssen
Kann dich leider nimmer fragen
Mir steht der Schwanz bis in den Magen

Zu Zu Zucker Zuckerpuppe
Verziagst dein G´sicht zu dieser süßen Schnute
Zu Zu Zucker Zuckerpuppe
Komm bleib steh´n, wart a Minute

Drum spü da net die Zicken
Sei lieber froh- ich will dich ficken!
Diese Gnade Gottes
Nimm gefälligst frohen Mutes
Tu nicht maulen oder quengeln
Schweig, sei schön, mach auf die Schenkeln!
Und – dem Donald sei´s gedankt -
Ist das Nein nicht sakrosankt

Denn sogar die lieben Götter
Aller Zeiten aller Völker
Wollen´s doch viel eher sehen
Wenn die Mädchen lieber nähen
Sticken, kochen, Kinder säugen
Statt den Mann so zu beäugen
Wie ein wildes rohes Tier
Am Sprunge, lauernd, voll der Gier

Zu Zu Zu Zucker Zuckerpuppe
Verziagst dein G´sicht zu dieser süßen Schnute
Zu Zu Zu Zucker Zuckerpuppe
Komm bleib steh´n, wart a Minute

Maria Magdalena, Blondie und Madonna,
Sex, Sex, Sex, das macht Dir nur Kummer
Gehst auf der Straß´n in Stiefeln und Leder
Das Aussehen einer Hure, die nimmt sich dann a jeder!

Hey Baby, komm her zu mir!
Na komm, i beiß´ net!
Steig ein, Du darfst auch fahren!
So ein süßer Knackarsch, so süß !

OBEN