Lost in Gramatneusiedl

Album: "Forty-five and still alive"

Wir sitzen hier in vertrauter Zweisamkeit,
Du und Ich und neben uns nur der Hund.
Jeder Tag ist eine halbe Ewigkeit,
schon beim Frühstück sind wir verstummt.

Rund um uns keine Seele weit und breit.
Sie nennen das hier das Paradies.
Keine Zwänge, nur Liebe als Highlight,
der Garten Eden mit Äpfeln so süß.

Lost in Gramatneusiedl
Lost in Gramatneusiedl
Lost in Gramatneusiedl
Lost

Am Nussbaum hängt ein Herz aus feuerrotem Glas.
Wer weiß, wo unsre Herzen heute glühen?
Ich will was denken - denk ich - doch ich vergaß
meine Gedanken zwischen all dem satten Grün.

Dann fällt´s mir ein - ich wollte mit ihm Liebe machen.
Das Paradies muss sich doch auch mal rentieren.
Die Einsamkeit - so sagt man - wird die Lust entfachen!
Der Mann schaut auf und ist sehr irritiert.

Dreihundert Kilometer weg von Wien stehst Du!
Dreihundert Kilometer weit weg.
Dreihundert Kilometer weg von Wien stehst Du!
Und schaust Dir zu.

In diesem Chaos kannst Du doch nicht ans Schmusen denken.
Der Mann folgt einem höheren Ziel.
Das Paradies auf Lebenszeit wollte er mir schenken.
Die große Liebe war nicht part of the deal.

Na gut, was soll´s - ich kann´s ja auch dem Hund erzählen:
Wie das Wetter ist und was mich noch so bewegt…
Der Hund sagt drauf: „Komm mit, Du kannst es nicht verfehlen!
Das Paradies hat man zum Nachbarn verlegt.“

Lost in Gramatneusiedl
Lost in Gramatneusiedl
Lost in Gramatneusiedl
Lost

OBEN